BPPP


Sprungmarken

 
 
Suche

Konjunkturpaket II, ÖPP und IT

Die Vorteile Öffentlich Privater Partnerschaften sind noch längst nicht voll ausgeschöpft. Die Wirtschaftskrise macht es dieser neuen Beschaffungsvariante zwar nicht einfacher. Doch reichen die bisherigen Wege, um langfristig, ganzheitlich und kostengünstig Infrastruktur zu sichern trotz - oder gerade wegen - der Milliardensummen des Konjunkturpaketes II nicht aus.

Preisverleihung Innovationspreis PPP

Das zeigt auch die vielfältige Beteiligung am diesjährigen Innovationspreis PPP: Öffentlich Private Partnerschaften beschränken sich längst nicht mehr auf den Hochbau.

Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Finanzstaatssekretär Werner Gatzer und wird gemeinsam von Bundesverband PPP und Behörden Spiegel vergeben. Die Preisverleihung ist nur einer der ÖPP-Höhepunkte auf dem Verwaltungskongress "Effizienter Staat" am 27. Mai in Berlin im dbb Forum, Friedrichstraße 169-170.

Um 11.00 Uhr findet ein Diskussionsforum statt. Debattiert werden Auswirkungen und Probleme des Konjunkturpaketes und welche Rolle dabei ÖPP spielen können. Das Thema lautet:

 "ÖPP erst wieder in zwei Jahren:

Macht das Konjunkturpaket Öffentlich Private Partnerschaften überflüssig?

Teilnehmen werden u.a.: Michael Halstenberg, Abteilungsleiter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Jörg Hopfe, NRW.Bank,  Detlef Timpe, Baudezernent Kreis Unna.

Ein neues vielversprechendes aber auch nicht ganz einfaches Feld für ÖPP ist die Informationstechnologie. Im öffentlichen Sektor sind die Möglichkeiten noch längst nicht ausgelotet, um in neuen Formen des Zusammenwirkens die technische und informatorische Arbeitseffizienz in Kommunen, Behörden und Ministerien zu erhöhen.

Der Behörden Spiegel bietet hierzu gemeinsam mit dem Bundesverband PPP um 15.00 Uhr hierzu ein Fachforum an:

"ÖPP und Informationstechnologie"

Zusammen mit Prof. Dr. Martin Weber, Vorstand ÖPP Deutschland AG – Partnerschaften Deutschland, Trägern von ÖPP-Projekten und beteiligten Unternehmen werden sich Praktiker und Entscheider aus Bund, Ländern und Kommunen über neue Wege, Problemlösungen und Chancen auf einem zukunftsträchtigen Handlungsfeld auszutauschen.

Schließlich wird noch ein Fachforum zur Optimierung öffentlicher Beschaffung insgesamt angeboten:

Effizient Beschaffen

Organisation, IT, neues Vergaberecht

Beteiligt sind u.a. Klaus-Peter Tiedtke, Direktor des Beschaffungsamtes des BMI, Martina Jungclaus, BME, Projektleiterin REPROC - Optimierung öffentlicher Beschaffungsprozesse und Brigitta Trutzel, Geschäftsführerin Hessische Auftragsberatungsstelle. Das Forum findet statt am 26. Mai, 15.30 Uhr, gleichfalls im dbb Forum, Friedrichstraße 169-170, 10117 Berlin.

Kongressprogramm und weitere Informationen: www.effizienter-staat.de

Der 12. Deutsche Verwaltungskongress Effiziente Staat gibt einen Überblick über die Entwicklung. Die zweitägige Veranstaltung des Behörden Spiegel findet am 26. und 27. Mai im Berliner DBB Forum statt. Am zweiten Tag widmet sich ein Forum dem Thema der Open Source Anwendungen in der Verwaltung.

Weitere Informationen zum Programm und eine Anmeldemöglichkeit unter:

www.effizienter-staat.de

 

 

Foto-8-startseite

Fallbeispiel

Mautstation Ekpè Autobahn Cotonou - Porto Novo Benin

Pöyry Deutschland GmbH

mehr ..



Sprungmarken