BPPP


Sprungmarken

 
 
Suche

Royal Blackburn Hospital in Großbritannien

bbp2teas

Balfour Beatty plant, baut, betreibt und finanziert die Erweiterung des Queens Park Hospital um 45.000 m2 und eine Modernisierung von 7.500 m2 der alten Einrichtung, so dass insgesamt 668 Betten zur Verfügung stehen. Die Konzession läuft über 38 Jahre und umfasst neben Facility Management Leistungen wie Instandhaltung und Lifecycle Management, unter anderem auch die Parkraumbewirtschaftung.
Die vom NHS Trust geforderte Verkürzung der Bauzeit um 12 Monate auf 3 Jahre erforderte ein stringentes Baumanagement. Einzelne Abteilungen zogen in bereits fertig gestellte Segmente des Neubaus um, um den Weg für Sanierungsarbeiten frei zu machen.
Das punktgenaue Einhalten des Zeitplans ermöglichte es dem Royal Blackburn Hospital den gesamten Krankenhausumzug innerhalb einer Woche zu realisieren, wobei der überwiegende Patiententransport innerhalb nur eines Wochenendes erfolgte.
Das Royal Blackburn Hospital wurde als Private Finance Initiative (PFI) der britischen Regierung realisiert.
Seit dem 8. Juli 2006 befindet sich der im Juli 2003 begonnen Bau in der Betriebsphase.

PDF: Royal Blackburn Hospital

Mehr Informationen unter http://www.bbcap.co.uk/bbcap/markets/healthcare.

Projektvolumen

Das Investitionsvolumen beträgt ca. 170 Millionen EUR

Projektbeteiligte

Projektgesellschaft:
Consort Healthcare (Blackburn)

Gesellschafter:
Balfour Beatty und HSBC Infrastructure Fund Management zu je 50%

Mitwirkung am Bau:
Balfour Beatty Construction, Haden Building Management



Sprungmarken